Innovationsdrehscheibe

Deutschland – Die Innovationsdrehscheibe der Automobilindustrie weltweit

Deutschland ist weltweit bekannt für seine herausragende Automobilindustrie und seine herausragende Ingenieurskunst. Von Asien bis Amerika verkörpern deutsche Autos hochgeschätzte Werte wie Innovation, Zuverlässigkeit, Sicherheit und Design. Deutschland ist mit Abstand der führende Produktions- und Absatzmarkt Europas. Die erstklassige F&E-Infrastruktur des Landes, die vollständige Integration der Wertschöpfungskette in die Industrie und hochqualifizierte Mitarbeiter schaffen ein international einzigartiges Automobilumfeld. Es ermöglicht Unternehmen die Entwicklung modernster Technologien, die perfekt auf die Mobilitätsbedürfnisse von morgen zugeschnitten sind.

Werfen Sie einen Blick auf unsere beeindruckenden Zahlen und erfahren Sie, warum Deutschland mehr als 125 Jahre nach der Erfindung des Automobils die Innovationsdrehscheibe der Welt bleibt.

– Branchen- und Marktzahlen Die Automobilindustrie ist der größte Industriezweig in Deutschland. Im Jahr 2018 verzeichnete die Automobilindustrie einen Umsatz von 426,2 Milliarden Euro – rund 20 Prozent des Gesamtumsatzes der deutschen Industrie.
– Deutschland ist Europas Automobilmarkt Nummer eins: Rund 30 Prozent aller hergestellten Pkw (5,12 Millionen) und rund 20 Prozent aller Pkw-Neuzulassungen (3,43 Millionen).
– Jedes fünfte Auto weltweit trägt eine deutsche Marke.
– In Deutschland befinden sich 40 Automobilmontage- und Motorenfertigungswerke mit einer Kapazität von über einem Drittel der gesamten Automobilproduktion in Europa.
– Im Jahr 2017 stiegen die FuE-Ausgaben der inländischen internen Automobilindustrie um 17 Prozent auf 25,7 Milliarden Euro – das entspricht 37 Prozent der gesamten FuE-Ausgaben in Deutschland.
– Sechzehn der weltweit besten 100 Automobilzulieferer sind deutsche Unternehmen.*
– Rund 78 Prozent der in Deutschland im Jahr 2018 produzierten Autos waren letztlich für den internationalen

Markt bestimmt – ein neuer Rekord

neuer Rekord

– Mehr als 40 Prozent der Patentanmeldungen in Deutschland stammen aus der Automobilindustrie.
– Das FuE-Personal der deutschen Automobilindustrie erreichte im Jahr 2018 rund 126.400 Mitarbeiter. In der gesamten Branche sind rund 833.900 Mitarbeiter beschäftigt.
Deutsche Motorenhersteller: Deutsche Autos bleiben auf internationalen Märkten beliebt
Die Hersteller von Kraftfahrzeugen und Motoren steigerten ihr Ergebnis 2017 um starke 5 Prozent auf insgesamt 331,3 Milliarden Euro. In Deutschland erwirtschafteten sie 97,2 Milliarden Euro (+1 Prozent). Ihre Exporterlöse beliefen sich auf 234,2 Milliarden Euro, was einem Anstieg von 6 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Dies deutet darauf hin, dass Pkw “Made in Germany” auf den internationalen Märkten nach wie vor eine große Popularität genießen. Den größten Anteil daran hatte das Geschäft außerhalb der Eurozone mit 164,5 Milliarden Euro und einem Wachstum von 4 Prozent. Und der Umsatz des vergangenen Jahres im Euroraum zeigte tatsächlich ein zweistelliges Wachstum und erreichte 69,6 Milliarden Euro (+10 Prozent).